BLOG

Warum Darts und der SV Vagen zusammen gehören…

Vielleicht bist Du ganz neu im Dartsport unterwegs und in Deiner Vorstellung gehört der Sport in die Kneipe?
Vielleicht hast Du dich schon ein wenig informiert und festgestellt, dass quasi alle Dartsvereine in der Region tatsächlich in einer Kneipe oder Bar entstanden bzw. dort zuhause sind?

Logo SV Vagen und Sparte Darts

Womöglich fragst Du dich daher nun: Eine Dartmannschaft als Sparte eines Sportvereins, kann das überhaupt funktionieren?
Die Antwort auf diese Frage ist relativ einfach: Klar funktioniert das…..und wie!
Wir gehen sogar noch einen Schritt weiter und behaupten, dass der Dartsport und des SV Vagen förmlich zusammen gehören. Warum das so ist, na hier hast du ein paar Beispiele:

Vereinsheim als sportliches zuhause

Die allermeisten Dartsvereine in der Region haben ihr sportliches zu Hause in einer Kneipe, in einem Wirtshaus oder in einem öffentlichen Gebäude.
Nicht so wir. Zwar trainieren auch wir einmal wöchentlich im Saal einer Wirtschaft, unsere sportliche Heimat bildet aber nach wie vor das Sportheim am Vagener Sportplatz. Hier tragen wir auch unsere Heimspiele aus.
Dies bringt uns entscheidende Vorteile:

  • In den Räumlichkeiten geht es ausschließlich um den Sport. Bei uns wird nicht geraucht, bei uns gibt es keine Spielautomaten, bei uns haben auch Kinder und Jugendliche Zutritt.
  • Wir können uns zwischen den beiden Sparten auf Zuruf abstimmen, wer wann die Räumlichkeiten benötigt und nutzt. Wir sind daher nicht von den Öffnungszeiten oder den sonstigen Veranstaltungen einer Kneipe oder Wirtschaft abhängig.
  • Wir entscheiden selbst, wie und in welchem Rahmen Spiele stattfinden. Scheint die Sonne wird z.B. schon mal spontan gegrillt.

Mehrere Sparten heißt größere Gemeinschaft

Wir begreifen uns nicht als eigenständigen Dartsverein ohne Interaktion nach außen, ganz im Gegenteil. Wir stehen stets in engem Austausch mit der Spartenleitung der Fußballer und der Vorstandschaft des Hauptvereins. Dadurch erzielen wir Synergien und befruchten uns gegenseitig, indem wir aus einer Sparte heraus zwangsläufig auch Fans oder sogar Spieler für die andere Sparte generieren.
So kommt es häufiger mal vor, dass wir zu Heimspielen “volle Hütte” haben oder wir zu Auswärtsspielen mit mehreren Autos voll Fans anreisen.

Dadurch werden auch Erfolge zwangsläufig nicht im stillen Kämmerlein sondern stets in einer großen Gemeinschaft gefeiert und dabei spartenübergreifend Kontakte geknüpft. Darüber hinaus sind wir als Teil des Sportvereins fest ins Dorfleben eingebunden.


Du willst noch mehr erfahren? Dann schau doch mal hier vorbei: